Fachtagung 2015

Thema Fachtagung 2015

Resilienz auf der Spur - Geschlechtsbezogene Schutzfaktoren bei Mädchen_ und Jungen_

Der Begriff "Resilienz" gewinnt sowohl in Forschung als auch in Praxis immer mehr an Bedeutung. In der Sozialarbeit und -pädagogik ist er im Kontext von Präventionsarbeit präsent, wenn es darum geht im Vorfeld günstige Bedingungen für eine gesunde Entwicklung zu schaffen. Mit der diesjährigen Fachtagung wollen wir uns dem Begriff und den unterschiedlichen Konzepten annähern und uns auf Spurensuche begeben.

„Unter Resilienz wird die Fähigkeit von Menschen verstanden, Krisen im Lebenszyklus unter Rückgriff auf persönliche und sozial vermittelte Ressourcen zu meistern und als Anlass für Entwicklung zu nutzen.“ (Welter-Enderlin 2006)

Wenn es bei der Resilienz um den Erwerb oder Erhalt altersangemessener Fähigkeiten und die Bewältigung von Entwicklungsaufgaben geht, welche Rolle kommt dann den pädagogischen Fachkräften in der Kinder- und Jugendhilfe zu? Spielt hier die Zugehörigkeit zu den verschiedenen Geschlechtern eine Rolle? Welche geschlechtsbezogenen Faktoren gilt es dann zu berücksichtigen?

Kommen Sie mit uns auf Spurensuche…

Folgende Fragen sind bei der Tagung leitend:

   Welche Schutzfaktoren, persönliche und soziale Ressourcen, spielen in den unterschiedlichen Resilienzmodellen eine Rolle?

   Über welche (unterschiedliche) risikomildernden Faktoren verfügen Mädchen_ und Jungen_?

   Wie wirkt sich die Zugehörigkeit zu einem bestimmten Geschlecht (in Verbindung mit anderen Zugehörigkeitsmerkmalen im Sinne einer Intersektionalität) auf die Resilienz aus?

   Wie sieht in diesem Kontext der Auftrag für die Kinder- und Jugendhilfe aus?

   Welches Handwerkszeug brauchen die Fachkräfte dazu?

Ziel der Tagung ist es, im Dialog mit pädagogischen Fachkräften die oben beschriebenen aktuellen Entwicklungen zu analysieren und daraus Handlungsmöglichkeiten für die pädagogische Praxis der Kinder- und Jugendhilfe abzuleiten.

Sie können sich freuen auf zwei Impulsvorträge und vier praxisnahe Workshops (zur Auswahl).

Einen zentralen Anteil zum Gelingen der Tagung haben die teilnehmenden Fachkräfte. In den so genannten Transfergruppen werden Fragen und Thesen für die Fishbowl - Diskussion gesammelt und Möglichkeiten der Umsetzung des Gehörten in die eigene Praxis besprochen.

Den Einladungsflyer finden Sie hier.

 

 

gefördert von:

Bild: Logo Facebook